Der Trägerverein

Der Trägerverein Deutsches Apfelweinmuseum wurde gegründet mit dem Ziel, einen geeigneten Museums-Standort zu finden, die benötigten Mittel zu akquirieren und dabei hessische oder bundes- oder europaweite Förderprogramme zu nutzen.


Der Verein steht in Kontakt zu Magistratsmitgliedern, Liegenschaftsamt und Dom-Römer GmbH zwecks geeigneter Standortauswahl.

Vorstand:

- Günter Possmann (Sprecher)

- Thorsten Dorn, ehem. Vorsitzender des Gewerbevereins Sachsenhausen

- Dr. Klaus Engfer, Rechtsanwalt

- Christina Gerlitz, ehem. Apfelweinkönigin (Familie Dauth)

- Eduardo Vazquez Coto, Sidra-Experte und Chief Controller bei der Santander Bank

- Margita Prinzessin von Isenburg-Büdingen, Dokumentarfotografin und Stöffche-Fan

- Udo Mann, Architekt und Denkmalschützer

 

Anschrift:

Trägerverein Deutsches Apfelweinmuseum e.V.

Eschborner Landstraße 156

60489 Frankfurt am Main

Tel.: +49 6082 661

 

Das Kuratorium:

Ein hochkarätiges Kuratorium wird bei Politik um Unterstützung  werben. Im Rahmen einer Pressekonferenz am 15. August 2012 wurden die Namen des Kuratoriums vorgestellt:

 

- Leonhard Helm, Bürgermeister der Stadt Königstein

- Prof. Hilmar Hoffmann, Kulturdezernent a.D. der Stadt Frankfurt am Main

- Norbert Kartmann, Präsident des Hessischen Landtages

- Klaus Sturmfels, Honorarkonsul und Rechtsanwalt, ehem. kulturpolitischer Sprecher 

  der SPD-Fraktion im Römer

- Prof. Dr. Matthias Zimmer MdB, Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis

  Frankfurt am Main 1 (Wahlkreis 182)